Hotline: +49 1234 5678 your@company.com
Berichte

Schneeschuhtour

18.01.2020

im Bayerischen Wald

21 Bergfreunde trafen sich am letzten Samstag in Spiegelau, um die Gipfel des Bayerischen Waldes auf Schneeschuhen zu erwandern. Trotz des bisher zurückhaltenden Winterwetters waren wir optimistisch und wurden nicht enttäuscht. Bereits kurz nach dem Start am Parkplatz Gfäll konnten die Schneeschuhe an die Füße und halfen beim Anstieg zum Waldschmidthaus auf 1380 Meter Höhe. Von hier ging es durch die, für den Nationalpark typische "Urwald-Landschaft" auf den Gipfel des Großen Rachel (1452m) Nach kurzer Rast führte der Weg weiter um das Gipfelmassiv herum, welches von der Silhouette abgestorbener Bäume dominiert wird. Hier wird das Konzept des "sich selbst überlassenen" Waldes deutlich und zusammen mit dem Blick auf die umliegenden Berge ergibt das einen sehr stimmungsvollen Gesamteindruck. Vorbei an der Rachelseekapelle und einer Rast am romantischen Rachelsee ging es zurück zum Ausgangspunkt Gfäll.

Über Nacht legte der Winter noch ein paar Schneeflocken zu und die Fahrt am nächsten Morgen nach Waldhäuser über teils glatte Straßen steigerte die Hoffnung auf einen weiteren, schönen Wintertag - zu Recht. Denn die Schneeschuhe waren spätestens nach dem kleinen See "Martinsklause" beim Aufstieg durch das Teufelsloch zum Hochmoor als Traktionshilfe unentbehrlich. Vorbei an der Glasarche führte der Weg schnurgerade auf den 1373 Meter hohen Lusen zu. Den finalen Gipfelanstieg, der wegen seiner Steilheit auch Himmelsleiter genannt wird konnten wir bei bestem Wetter mit Fernsicht absolvieren. Zur Belohnung gab es am Gipfelkreuz einen heftigen Schneesturm, der uns direkt zum wenige Meter tiefer gelegenen Lusenschutzhaus weiterlaufen lies. Die geplante Pause in einer geheizten Hütte mit zünftiger Brotzeit konnte zu keinem bessern Zeitpunkt kommen. Gestärkt und bester Laune konnten wir dann bei immer noch anhaltendem Schneefall den Rückweg entlang der Rodelstrecke als perfekte Winterwanderung genießen.

So konnten wir mit vielen tollen Eindrücken und dankbar für die gelungene Tour den Heimweg antreten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© 2020 All rights reserved | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap