Hotline: +49 1234 5678 your@company.com
Berichte

Schneeschuhtour-Heuberg

09.02.2019

Frühlingsgefühle im Tiefschnee

Die erste Schneeschuhtour im Jahr 2019 zum Heuberg (1603m) am Walchsee im Kaiserwinkel war geprägt von außergewöhnlichen Gegebenheiten. Der Wetterbericht prognostizierte ein erstes „Frühlingswochenende“ mit Temperaturen bis +13°C und teils starken Windböen im Gebirge, aber ein allgemein herrliches Wetter für Wintersport in den Alpen. Auch die Lawinenlage hatte sich mittlerweile entspannt, sodass einer herrlichen Schneeschuhtour nichts im Wege stand.

Mit 13 Teilnehmern starteten wir extra früh (bereits um 05:30) in WUG, mussten aber schnell feststellen, dass wir nicht die Einzigen sind, die in die Berge wollen. Und so wurden aus 2,5 eben mal 5 Std. Fahrzeit bis zum Ausgangspunkt in Walchsee.

Die folgenden Stunden entschädigten uns aber vollends für die lange Anreise. Bei idealen Schneeverhältnissen und traumhaftem Wetter konnten wir die Tour vom Start weg richtig genießen. Der Weg führt mal mehr mal weniger steil zuerst über Wiesen, dann durch ein Waldstück und gibt nach einer 3/4 Stunde die ersten Ausblicke in die Chiemgauer Alpen frei. Diese fantastischen Eindrücke mit immer wieder wechselnden Perspektiven begleiten uns auf den 550 Höhenmetern bis wir aus nordöstlicher Richtung in den Wald unterhalb des Gipfelaufbaus eintauchen. Wir folgen den Spuren bis diese im steiler werdenden Gelände kurz unterhalb des Gipfelgrates aufhören. Nachdem wir das vor uns liegende Gelände nach alternativen Routen durchsucht haben, treffen auch wir die Entscheidung, den Anstieg von dieser Seite abzubrechen.

Nach kurzem Abstieg wenden wir uns nach Osten und erreichen den "Normalweg" Richtung Hageralm. Bei einer Rast entscheiden wir, keinen weiteren Aufstieg mehr zu versuchen, sondern den Rückweg über den Ebersberg einzuschlagen. Der Weg fordert mit ein paar kurzen Anstiegen noch mal etwas Kraft, lässt uns auf den, mit tiefem Pulverschnee bedeckten Hängen im Abstieg aber die Freuden des Schneeschuhgehens in vollen Zügen genießen. Kurz nachdem der Blick auf den Walchsee frei wird ist die Lippenalm erreicht und nach einer deftigen Brotzeit erreichen wir in 1/2 Stunde wieder den Parkplatz.

Die Heimreise verläuft ohne Staus und bringt uns voller Dankbarkeit, einen traumhaften Wintertag in den Alpen erlebt zu haben, nach Weißenburg zurück.

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© 2019 All rights reserved | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap